Aufrecht Leben

Eine unglaubliche Weltreise

Von Moreau, Jean-Pierre

Synergia Verlag, 2006, 241 S. m. Abb., Kartoniert

ISBN: 978-3-9810894-0-0

12,90 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Originaltitel: "Parce que je ne veux pas mourir" (Oh!-editions, Paris, 2003) ins Deutsche übersetzt von Carol Chiffelle.

Jean-Pierre Moreau beschreibt den Weg seiner Suche nach alternativen Heilmethoden für Multiple Sklerose. Der einst sehr aktive Radiomoderator, Journalist, Gastronom, Politiker und Biobauer leidet nun seit über 20 Jahren an MS bzw. der "spastischen Spinalparalyse" (auch: Strumpell-Lorrain-Syndrom, nach CT-Untersuchung diagnostiziert). Sein starker Lebenswille treibt ihn in die Welt, trotz oder gerade wegen der Krankheit. Im vorliegenden Buch beschreibt er in farbiger Sprache seine Suche, berichtet von seinen Reisen und Erfahrungen, den Fort- und Rückschritten seiner Krankheit. An vielen Stellen gibt er Einblick in seine sich wandelnde Psyche, seine durch die Krankheit gewonnenen Einsichten. Wissenschaftliche Themen werden teils detailliert behandelt.

Dieses Buch ist keinesfalls nur für MS-Patienten oder deren Angehörige gedacht. Ob als Autobiografie des grossen, 162 Zentimeter kleinen Franzosen, als Reisebericht, als philosphisches-wissenschaftliches Werk oder als Roman (dessen Handlung allerdings keinesfalls Fiktion ist) verstanden, es ist leicht zu lesen und geht dabei tief unter die Haut.

In Frankreich hat sich das Buch im Erscheinungsjahr bereits knapp 10.000 mal verkauft, im April 2005 erschien es als Taschenbuch in einer Auflage von 30.000 Exemplaren.

Aus dem Inhalt:
- Mama Afrika
- "Du solltest weniger trinken"
- Meine 5 Strategien, um nicht im Absturz zu verharren
- Fortsetzung meiner "Weltsuche" - Schweden
- Da, wo ich die Welt der Verkalkten entdecke....
- Was sagt das Kristall über mein Blut
- Wohin ist mein Astralleib gereist?
- Sechs Monate bei den philippinischen Heilern
- Klarheit und Verwirrung
- Liebeskummer
- Meine Begegnung mit dem Drachen
- Heilige Thérèse bete für mich!
- Das unerwartete Auftauchen von Strümpell-Lorrain
- Die Sonne geht im Osten auf
- Ewige Dankbarkeit den indischen Göttern
- Reise nach Java
- Samana Wasi
- Die Begegnung mit Alex
- Danksagung

Dateien

Leseprobe, 3. Kapitel: Meine 5 Strategien, um nicht im Absturz zu verharren

Autor/in:

Moreau, Jean-PierreJean-Pierre Moreau wude am 11. Dezember 1948 geboren. 1972 eröffnet er im Alter von 23 Jahren sein erstes Restaurant in Montparnasse in der rue de cherche midi. "La Gamelle" - "Der Fressnapf" wurde 1974 aus politischen Gründen von der Polizei geschlossen. 1975 kann Jean-Pierre auf dem Montmatre am place des abesses das zweite "La Gamelle"eröffnen. 1977 verlässt er dann Paris, um dann ab 1978 seine erste Farm in der Pyrenäen-Region Arriège, südlich von St. Girons, zu bewirtschaften und in seinem Beruf als Gipser und Stukateur zu arbeiten. 1981 hat er zum ersten Mal Probleme mit den Beinen, was Ihn schließlich dazu bewegt 1983/84 eine andere Farm in Artigat zu erwerben, die mit maschinellem Betrieb zu bewirtschaften ist. 1985 unternimmt Jean-Pierre seine erste Afrika-Reise, arbeitet u.a für das Radio St. Girons und ist aktiv im "syndicate des agriculteurs" (Bauerngenossenschaft). 1986-88 ist er vor allem für Radio Nova in Paris tätig, wo er als Moderator durch seine Fragen "Was nervt Dich?" und "Was macht Dich verrückt?" bei den Hörern Bekanntheit erlangt. 1987 geht er für die Zeitschrift Actuél nach Schweden, um eine neue Behandlungsmethode für seine Krankheit zu erproben. 1989 gehört er dann zu den Gründern des Radiosenders "Arriège FM" in Foix. 1991 besucht Jean-Pierre einen Theaterkurs und beginnt danach zu spielen. 1992 reist er in die Dominikanische Republik 1994 ist er bei der revolutionären Besetzung der rue de dragon (pro offene universitäten) in Paris dabei, trifft u.a. Jaques Higuelin und Dr. Schwarzenberg wieder, erneuert die freundschaftlichen Bande.

1995 beginnt er ohne je ein Abitur gemacht zu haben das Jurastudium, wird Anwalt und arbeitet im Gefängnis mit Selbstmördern.Der langsame Verlauf seiner Krankheit ermöglicht ihm weitere Reisen. U.a. 2004 nach Indien und 2005 nach Indien und Peru.

Bewertungen

von Mathias Musch Datum hinzugefügt: 22.04.2008: Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]

Dieser Mann hat wirklich Humor. Augenzwinkernd erzählt Jean-Pierre Moreau von seinen Reisen um die Welt, einer spannenden Odyssee im Rollstuhl, denn laufen kann er nicht mehr, wegen Multipler Sklerose. Er ist unterwegs, weil er den Ärzten n...


angezeigte Meinungen: 1 bis 1 (von 1 insgesamt)Seiten:  1 
Sagen Sie uns Ihre Meinung, schreiben Sie auch eine Bewertung!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft