Der Appell von Jesus an die Welt

Liebe und Frieden sind möglich

Von Alt, Franz

Benevento, 2018. 96 S. 19.2 cm, GEB

ISBN: 978-3-7109-0030-3

10,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Der neue Erfogstitel des Bestsellerautors und Friedensaktivisten

Krieg und Terror beherrschen den politischen Alltag, große Teile der Menschheit leben in Armut, und die Zerstörung der Natur schreitet unaufhaltsam voran. Die Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen, scheint dringlicher denn je. Was würde Jesus von Nazareth heute sagen? In einem fiktiven Gespräch befragt Franz Alt Jesus zu den wichtigsten Themen unserer Zeit. Ein eindrucksvoller Appell für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung unserer Schöpfung.

Hat Jesus uns heute, rund 2000 Jahre nach seinem irdischen Leben, überhaupt noch etwas zu sagen? Angesichts von Krieg und Terror, Ausbeutung und Diskriminierung und der Zerstörung unserer Umwelt scheint es geboten, ihn und seine Botschaft auf die gegenwärtigen Krisen hin zu befragen. Franz Alt, einer der wichtigsten Denker und Publizisten unserer Tage, unternimmt dies in einem fiktiven Gespräch. Anregend und gleichsam beharrlich interviewt er Jesus zu den Fragen, die unsere Zukunft bestimmen werden: Wettrüsten oder Gewaltfreiheit, Wachstum um jeden Preis oder gleiche Chancen für alle, Ausschlachten des Planeten oder Schutz von Klima und Natur. Am Ende steht eine moderne, zeitgemäße und wirkmächtige Bergpredigt, die deutlich macht, dass Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung unserer Schöpfung nicht nur möglich, sondern zwingend notwendig sind.

Autor/in:

Franz Alt, geboren 1938, studierte Politische Wissenschaften, Geschichte, Philosophie und Theologie. Seit 1968 arbeitet er beim SWF. 20 Jahre moderierte er das Politmagazin "Report". Seit 1992 Leitung der Sendereihe "Zeitsprung" im SWF und seit 1997 des Magazins "Quer-Denker" in 3SAT. Neben den von ihm moderierten Sendungen hat sich Franz Alt als Buchautor einen Namen gemacht sowie durch sein engagiertes Eintreten für ökologisches Handeln. Hierfür erhielt er u. a. den Umweltpreis "Goldene Schwalbe" (1992) sowie den "Europäischen Solarpreis" (1997).



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!