Reiki-Symbole Bodhisattvaweg und Zen-Grade

Von Piel, Barbara Maria

Synergia Verlag, 2013, 168 S. m. Abb., Kartoniert

ISBN: 978-3-940392-02-2

12,90 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


In den letzten Jahren hat es viele erfolgreiche Nachforschungen über die Ursprünge der Reiki-Methode des japanischen Buddhisten Mikao Usui gegeben. Auch sind die Reiki-Symbole und -Mantras, wie sie von Frau Takata in die westliche Welt gelangten, mittlerweile veröffentlicht.

So knüpft dieses Buch an die bereits vorliegenden Forschungen und Veröffentlichungen an. Der Vergleich der Reiki-Symbole mit dem zehnstufigen Bodhisattvaweg und den Zen-Graden eröffnet die Möglichkeit zu einem tieferen Verständnis der Symbole und Mantras. Es ist ein Buch, das sich an Kenner der Reiki-Methode richtet.

Aus dem Inhalt:
- Einleitung
- Mikao Usui, der Begründer der Reiki-Methode
- Gautama Buddha, seine Legende
Buddhismus
- Shinto und Japanischer Buddhismus
- Der zehnstufige Bodhisattvaweg
- Zen: Die fünf Grade der Erleuchtung
- Die zehn Ochsenbilder
- Die japanische Schrift und Sprache
- Symbole und Mantras Reiki:
- Die fünf Reiki-Prinzipien
Reiki I
Reiki II:
- Das Fernheilungssymbol und sein Mantra
- Das Kraftverstärkungssymbol und sein Mantra
- Das Mentalheilungssymbol und sein Mantra
- Der Meisterdieb
Reiki III:
- Das Meistersymbol und sein Mantra
- Die Initiation
- Geistheilung
- Danksagung

Dateien

Leseprobe, Kapitel: Mikao Usui, der Begründer der REIKI-Methode

Autor/in:

Piel, Barbara MariaBarbara Maria Piel wurde 1965 in Dortmund geboren. Sie ist im katholisch-christlichen Glauben erzogen worden und hatte schon während ihrer Kindheit einige intensive außersinnliche Erfahrungen. Von früh an von schwacher Konstitution, interessierte sie sich später für alternative ganzheitliche Heilmethoden (besonders für gesunde Ernährung, geistige Heilweisen und heilende Bewegungen). Da sie während ihrer Ausbildung zur Gymnastiklehrerin an einer Arthrose der Kniegelenke erkrankte, veränderte sie ihre Ernährung nach den Richtlinien des amerikanischen schlafenden Propheten Edgar Cayce und konnte so ihre Ausbildung beenden. Gleichzeitig bemerkte sie, dass sich auch die Neurodermitis, an der sie von Geburt an litt, wesentlich besserte. Ihre berufliche Ausbildung verlief wie folgt:
- staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin von 1985 - 1988
- staatlich geprüfte Motopädin von 1992 - 1993
- Dipl. Psychologische Beraterin VDPP (staatlich anerkannte Ausbildung) von 1990 - 1993
- REIKI-Lehrerin nach dem Takata-System seit 1997 (Grad 1: 1993; Grad 2: 1994; Grad 3: 1995)
- Ernährungsberaterin IFE (staatlich anerkannte Ausbildung) seit 2004
- Gendai Reiki-hô-Lehrerin seit 2006

Sie hat viele Jahre mit behinderten Kindern und psychisch kranken Menschen gearbeitet. Dabei fiel ihr auf, dass besonders behinderte Kinder sehr stark auf die Energien reagieren, die sie umgeben. Weil sie sich sehr für die Hintergründe der Reiki-Methode interessierte, besuchte sie Fortbildungen bei Don Alexander und Frank Arjava Petter, zwei bekannten Reiki-Lehrern, die nach den Ursprüngen der Heilmethode Mikao Usuis forschten. Sie beschäftigte sich intensiv mit verschiedenen Meditationstechniken, u.a. auch Zen. Im Sommer 2006 ließ sie sich von Hiroko Kasahara und Josef Hilger in Gendai Reiki-hô ausbilden.

Von den gesetzlichen Krankenkassen ist sie als Anbieterin für Entspannungsverfahren in der Prävention (nach § 20 Abs. 1 SGB V) anerkannt. In Pionierarbeit bietet sie in Kooperation mit der Bundesknappschaft auch den ersten Grad der Gendai Reiki-Methode im Rahmen der Primärprävention an (Handlungsfeld Stressreduktion/Entspannung).



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft