Im Namen der Hopi...

Brückenbau aus der Neunten Dimension - Ein weisser Indianer übermittelt Hopi-Dialekt

Von Huber Uri, Urs

Pro Werkende Künstler bei Synergia, 2011, 925 S., zahlr. Abb., 21.5 x 30.3 cm, Gebunden

ISBN: 978-3-939272-38-0

235,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Über 4 Kilogramm schwer - Großformat - 4-farbige Seiten - ein Gesamtkunstwerk.

»Es ist ein ungeheures Panoptikum an Wissen und Bildern mit genialen, gewagten und heiklen Betrachtungen, Reflexionen, Berechnungen und Theorien aus dem Universum und aus der Geschichte aus tausenden von Jahren. ›Im Namen der Hopi‹ ist eine Art Überlieferungslexikon zur Seelen-Geschichte der Menschheit.«
Jean-Marc Seiler

Das komplexe, umfassende Thema wird anhand zahlreicher Schaubilder, farbigen Hervorhebungen im Text und nicht zuletzt dem übersichtlichen Index den Leserinnen und Lesern zugänglicher gemacht! Beachten Sie bitte auch die Leseproben im Abschnitt »Dateien« weiter unten auf dieser Seite!

 

 

 

 

 

Videos

 

 

 

 

Weitere Informationen

Im Impressum ist die 1. Auflage für das Jahr 2009 verzeichnet, da alle Jahresangaben, die Zeitabstände beschreiben, bis 2009 gerechnet wurden.
Die 2. Auflage ist im Herst 2011 erschienen.

Dateien

Vorschau von Seite 021: Gott Jahwe - welcher vor 4'050 Jahren Angst verbreitete
Vorschau von Seite 088: Weltübersicht zur Zeit von Christoph Kolumbus
Vorschau von Seite 357: Atlantis war in Taláwaitíchqua und eines der Neo-Atlantis am Ostrand der Ägäis
Vorschau von Seite 497: Der Mensch hat vergessen woher sein Geist kommt
Vorschau von Seite 587: ein Big-Bang - oder Ur-Knall - von Wissenschaftlern übermittelt
Kurze Zusammenfassung von Urs Huber Uri zu der Verdrehung von Hopi-Begriffen und der Umkehrung von Ursprüngen.

Autor/in:

Huber Uri, UrsUrs Huber, Architekt und Künstler GSMBA, geboren 11. August 1946 in Altdorf, stellte seine Werke bisher in namhaften Galerien in Europa und Amerika vor. Von seinem Grossvater, dem Urner Arzt und Schriftsteller Eduard Renner, wurde Urs schon in früher Kindheit in die Geheimnisse der Bergler eingeweiht, in die Sagen der guten und bösen Geister - der lustigen und traurigen Kobolde. Mit den «Geschichten aus 1001 Nacht» begegnete er in dieser Zeit einer ihm fremden Kulturwelt - und begann seine Faszination in Farben auszudrücken. Nach ersten Ausstellungen und seiner Ausbildung in der Schweiz und Amerika traf er wahrend seiner Arbeit in Arizona mit Inidianerkulturen, speziell den Hopi, zusammen. Frühling 1972 - aus Amerika zurück, arbeitete Urs Huber an verschiedenen Projekten wie Feriensiedlungen, Schulhäuser, Kindergärten, Sportanlagen und Altersheimen als bauleitender Architekt bis Ende 1976. Anschliessend gestaltete Urs Huber imTessin, Avegno - Terra die Fuori, einige Ruinen in Wohnhäuser um. Unverhofft kreuzten Presse und Femsehen auf - dem Dorf wurde der Wakker-Preis verliehen. Einer Einladung des schweizerischen und italienischen Fernsehens folgend, bemalte er 1978 zusammen mit Künstlerfreunden im süditalienischen Reggio Calabria die Aussenwände eines Ferienortes. Aus dieser Arbeit ergaben sich die ersten Ausstellungen in Italien. In den nachfolgenden Jahren betätigte sich Urs Huber in seinen Ateliers im Tessin und Zurich als freischaffender Künstler. Neben Bildern entstanden in dieser Zeit auch Skulpturen in Eisen, Beton, Bronze und Aluminium. Mitte 1983 vollendete er eine Hausrenovation im Hauptbahnhofareal Zurich und grüsst seither mit einem farbigen Dach die interessierten Bahnreisenden. Bei diesen Arbeiten integrierte Huber seine Künstlerfreunde aktiv am Bau und in seine architektonischen Ideen. 1984 gründete er die Gesellschaft «Pro werkende Künstler» in Zurich. Seit 1986 sind seine Werke in verschiedenen Staaten von Amerika wie auch in Europa in permanenten Ausstellungen zu sehen. Im Frühling 1987 zeigte Urs Huber seine fantastischen Realitäten anlässlich einer Ausstellung in Zurich zusammen mit Chagall, Dali, Feininger, Klee, Hundertwasser, Picasso und Miro. Urs Huber wohnt und arbeitet in Zürich.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft