Meditationen aus den Tantras

Von Saraswati, Swami Satyananda

Ananda, 2021, 412 Seiten, H 21,5 cm / B 13,8 cm

ISBN: 978-3-928831-48-2

34,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Tantra ist eine uralte, auf vielen verschiedenen Systemen beruhende Wissenschaft zur Beschleunigung der menschlichen Entwicklung. Es reicht in eine Zeit vor Entstehung der heutigen Weltreligionen zurück. Viele dieser Religionen haben ihre esoterischen Wurzeln im Tantra. In diesem Buch werden die wichtigsten Meditationstechniken aus dem Tantra so vorgestellt, dass sie wirklich im ursprünglichen Sinne ausgeführt werden können.
 
Alle hier dargestellten Meditationstechniken basieren auf der Tantra Lehre, auch wenn viele von ihnen über einen sehr langen Zeitraum hinweg in Vergessenheit geraten waren. Der Aufgabe, sie wiederzuentdecken und sie in eine Form zu gießen, die von Menschen der heutigen Zeit verstanden und ausgeführt werden kann, hat sich besonders Swami Satyananda Saraswati gewidmet. Dies ist sein persönlicher Beitrag zu einer menschlichen Gesellschaft, die auf der Suche nach einem tieferen Sinn ist, auf dem alles Leben basiert.

Autor/in:

Saraswati, Swami Satyananda
Paramahamsa Satyananda Saraswati wurde 1923 in Almora, Uttar Pradesh, geboren. 1943 begegnete er in Rishikesh seinem Guru Swami Sivananda und wurde von ihm in die Dashnami Sannyasa Tradition eingeweiht.
 
1955 verließ er den Sivananda Ashram und begab sich auf Wanderschaft. 1956 rief er die International Yoga Fellowship Movement (IYFM) ins Leben und gründete 1963 die Bihar School of Yoga (BSY), die über achtzig von ihm inspirierte Bücher herausgab.
 
Die nächsten zwanzig Jahre seines Lebens lehrte er in Indien und vielen anderen Ländern. 1987 gründete er Sivananda Math, eine karitative Einrichtung für die ländliche Bevölkerung, sowie die Yoga Research Foundation.
 
1988 löste sich Paramahamsa Satyananda von allen organisatorischen Verpflichtungen, wurde in Kshetra Sannyasa eingeweiht und lebte viele Jahre als Paramahamsa Sannyasin. Im Dezember 2009 ging er in Maha Samadhi ein.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!