Ein Leben zwischen zwei Welten

Das Produkt wurde zum Wunschzettel hinzugefügt.

Von Goldsmith, Joel S.

Schwab (Heinrich) Verlag, 3., überarb. Aufl. 2015. 249 S. 20 cm, KT Maße: 14 x 20

ISBN: 978-3-7964-0248-7

16,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Nach Lorraine Sinkler

Joel S. Goldsmith zeigt uns in diesem Buch Mittel und Wege, wie wir ein wahrhaft geistiges Leben führen können, ohne uns von der Welt zurückziehen zu müssen.
Wir leben ständig zwischen zwei Welten, der Welt der Erscheinungsformen und der Welt geistiger Erkenntnis, zwischen der Welt des menschlichen Geistes und physischen Körpers und der Welt der Seele. In Wirklichkeit aber gibt es nur eine Welt: die Welt des unendlichen Bewusstseins, des göttlichen Geistes. Die andere Welt ist nichts als die materielle Vorstellung, die wir uns von dieser geistigen Welt machen. Die Wahrheit ist, dass es nur eine einzige Welt gibt. Gott schuf alles, was geschaffen ist, und alles, was Gott schuf, ist gut. Da Gott Geist ist, ist die einzige Welt, die existiert, eine geistige Welt.


Wie aber kommen wir aus der Welt der materiellen Einstellung in die Welt der geistigen Erkenntnis, damit die bedingungslose Liebe in unser tägliches Leben fließen kann und wir die Fülle der göttlichen Herrlichkeit erlangen? Indem uns bewusst wird, dass der Geist Gottes in uns wohnt und durch uns wirkt, dass Gott unser Selbst ist, unsere wahre Identität. Durch unser eigenes Bewusstsein haben wir Zugang zum Unendlichen; wir müssen uns nur oft genug nach innen wenden, um es in Fülle ausströmen zu lassen.

Der Inhalt dieses Buchs erschien zuerst als "The Infinite Way Letters 1967" und in deutscher Sprache in Form von zwölf Lehrbriefen, die in der Zeitschrift "Der Weg zur Verwirklichung" des Heinrich Schwab Verlags herauskamen (Jahrgang 1967). Nach diesen Lehrbriefen entstand das Buch "Ein Leben zwischen zwei Welten" (1. und 2. Auflage). Die hier vorliegende 3. Auflage entspricht der Ausgabe von Lorraine Sinkler: "Living Between Two Worlds". 
Joel S. Goldsmith begann schon in jungen Jahren durch die Welt zu reisen. Nach dem Schulabschluss trat er in das Importgeschäft seines Vaters ein, das ihn auch nach Europa führte. Aber erst im Alter von 36 Jahren begab sich Goldsmith ernsthaft auf eine andere Reise, die Reise des Geistes. Durch ein Kindheitserlebnis mit der wunderbaren Heilung seines Vaters war sein Interesse für geistige Heilung geweckt worden. Gänzlich unerwartet und aus ihm damals unverständlichen Gründen baten ihn die Menschen plötzlich um seine Hilfe, um sein Gebet. Verwirrt und überrascht bemühte er sich um geistige Erkenntnis und langsam, allmählich liess sich eine Stimme vernehmen, die ihn in den nachfolgenden Jahren führen und zu immer höheren Erfahrungen leiten sollte.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!