Das Kind in mir ist immer da

Mein Leben für die Gleichwürdigkeit

Von Juul, Jesper

Beltz, 2018. 176 S. 25 schw.-w. Abb. 22.0 cm, GEB

ISBN: 978-3-407-86515-1

16,95 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Gleichwürdig leben, nicht perfekt sein müssen, um Kinder dennoch gut zu erziehen, das ist Jesper Juuls Botschaft, mit der er Hundertausenden Eltern vom Nordkap bis Sizilien das Erziehungsgeschäft erleichtert. Das Resumée seines ungewöhnlichen Lebens wirft ein neues Licht auf sein Werk und auf den Mann, der mit dänischer Geradlinigkeit, Witz und Charme, gekoppelt mit einem großen Einfühlungsvermögen für Familien, zum einflussreichsten Berater unserer Zeit wurde.

Was bewog ihn, den Weg vom Seemann zum Familientherapeuten einzuschlagen? Warum hält er die Kinder für unsere bedeutendsten Lehrer? Was bedeutet Gleichwürdigkeit in seinem persönlichen Leben? Dieses Buch erzählt von einem außergewöhnlichen Weg, der von unsicheren Zeiten, tiefen Brüchen und Schicksalsschlägen ebenso geprägt ist wie von großen Erfolgen und einer unbändigen Lebenslust.

Autor/in:

Juul, Jesper

Jesper Juul, 1948 in Dänemark geboren, ist Lehrer, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Bauchautor. Er war bis 2004 Leiter des "Kempler Institute of Scandinavia", das er 1979 gründete. Nach dem Studium der Geschichte, Religionspädagogik und europäischen Geistesgeschichte arbeitet er als Heimerzieher und später als Sozialarbeiter. Er entwickelte eine eigenständige Therapie- und Beratungsform, handlungsorientiert und praxisnah. Weiterhin wirkte er als Ausbilder für Familientherapie in Kroatien und Bosnien und leistete dort auch therapeutische Arbeit in Flüchtlingslagern. Er ist "gelernter Vater" eines heute erwachsenen Sohnes und lebt in Kopenhagen und Zagreb.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft