Unsere Tochter nimmt nicht am Schwimmunterricht teil!

50 religiös-kulturelle Konfliktfälle in der Schule und wie man ihnen begegnet. Für die Klasse 1-13

Von Hinrichs, Ulrike

Verlag an der Ruhr, 2012. 192 S. 23 cm, KT Maße: 16 x 23

ISBN: 978-3-8346-0969-4

19,99 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Autoren: Hinrichs, Ulrike ; Romdhane, Nizar ; Tiedemann, Markus 

Ratgeber für Lehrer aller Schulformen, Klasse 1-13 +++ "Anständige Mädchen gehen nicht zum Schwimmunterricht." "Wir sind Muslime. Unser Sohn gibt keiner Lehrerin die Hand!" - Sätze wie diese machen mitunter selbst gestandene Pädagogen ratlos: Wie dürfen, sollen oder müssen sie hier reagieren? Die Angst, Fehler zu begehen, Unkenntnis zu beweisen oder intolerant zu erscheinen, macht das Handeln in religiös-kulturell bedingten Konfliktsituationen besonders schwierig. Dieses Praxishandbuch setzt sich darum erstmals ganz konkret und fallbezogen mit diesem sensiblen Thema auseinander: 50 religiös-kulturelle Konfliktszenarien aus dem Schulalltag werden ausführlich durchleuchtet. "Müssen jugendliche Muslime zu Ramadan fasten?" "Warum dürfen manche Kinder nicht am Sport-, Religions- oder Sexualkundeunterricht teilnehmen?" "Welche Religionen haben Speise- und Kleidungsvorschriften?" Ausgehend von der jeweiligen Forderung, Behauptung oder Haltung liefert das Autorenteam Hintergrundinformationen zum religiösen Ursprung im Islam, Judentum, Christentum und anderen Religionsgemeinschaften wie den Zeugen Jehovas, nimmt fundiert Stellung zur geltenden Rechtslage und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. So können Sie auch in schwierigen Situationen richtig und rechtlich abgesichert reagieren - und ein friedliches, aufgeklärtes Miteinander in Ihrer Klasse fördern.

1. 'Unser Kind darf keinerlei Geschenke annehmen!'
2. 'Unser Kind hat während des Ramadan das Fasten einzuhalten!'
3. 'Unser Kind wird am Montag nach seiner Konfirmation der Schule fernbleiben, um sich (seinen Rausch) auszuschlafen!'
4. 'Unser Kind muss zunächst im Haushalt helfen, bevor es Schularbeiten machen kann!'
5. 'Unser Kind besucht während der Festtage nicht die Schule!'
6. 'Unser Kind soll keine religiöse Unterweisung in anderen Religionen erhalten!'
7. 'Unsere Tochter nimmt nicht am Schwimmunterricht teil!'
8. 'Unser Kind darf nicht in Darwins Evolutionstheorie unterrichtet werden!'
9. 'Unser Kind darf die Vertreibung der Armenier nicht als Völkermord bezeichnen!'
10. 'Unser Kind darf nicht am Religionsunterricht teilnehmen!'
11. 'Unser Kind darf nicht am Ethikunterricht teilnehmen!'
12. 'Unser Kind soll den islamischen Religionsunterricht nicht zusammen mit Sunniten bzw. Schiiten besuchen!'
13. 'Unser Kind darf nicht am Sexualkundeunterricht teilnehmen!'
14. 'Unser Kind soll lernen, dass Sexualität außerhalb der Ehe Sünde ist!'
15. 'Unser Kind soll lernen, dass Homosexualität krankhaft ist!'
16. 'Unser Kind soll lernen, dass Sexualität aus Lust Sünde ist!'
17. 'Unser Kind soll lernen, dass Empfängnisverhütung Sünde ist!'
18. 'Unser Kind soll lernen, dass Abtreibung Mord ist!'
19. 'Unser Kind musste seine Ehre bzw. die Ehre seiner Familie verteidigen!'
20. 'Unserem Kind darf keine Darstellung Gottes oder des Propheten gezeigt werden!'
21. 'Unser Kind darf keinerlei Tiere töten oder zerlegen!'
22. 'Unser Kind darf nicht an der Klassenreise teilnehmen!'
23. 'Unser Kind muss während der Klassenreise ein Gotteshaus besuchen können!'
24. 'Das Schlagen von Kindern hat bei uns Tradition!'
25. 'Ob unser Kind weiter zur Schule geht, bestimmen wir!'
26. 'Unser Kind darf keine Gummibärchen essen!'
27. 'Unser Kind muss während des Schultages beten können!'
28. 'Unser Kind darf an keinen religiösen Festen anderer Kulturen teilnehmen!'
29. 'Unser Kind darf während des Ramadan ke

Autor/in:

Hinrichs, Ulrike
Ulrike Hinrichs begleitet Menschen in Konflikten, Veränderungsprozessen und schwierigen
Lebenssituationen. Sie ist intermediale Kunsttherapeutin (Master of Expressive
Arts), Künstlerin, Mediatorin, systemischer Coach, NLP Master, Master
of Business Administration, Volljuristin, Referentin, Ausbilderin für Mediation
und Autorin. In ihrer Heimat Hamburg-Harburg initiiert sie zahlreiche
künstlerisch-kulturelle Integrationsprojekte mit Geflüchteten.
Sie versteht und nutzt in ihrer unterstützenden Arbeit mit Menschen den künstlerischen Ausdruck als eine integrative und allverständliche Sprache der Intuition.
 
Weitere Infos www.lösungskunst.com



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!