Willkommen!

Buchempfehlungen



Wie Tiere Seelen heilen
Von Madeleine Walker
Madeleine Walker ist eine der angesehensten Therapeutinnen der englischsprachigen Welt und Spezialistin für die Beziehungen zwischen Menschen und Tieren. Sie verfügt über einen intuitiven Zugang zu den Tierseelen, der es ihr ermöglicht, tiefer auf die oft schicksalhafte Bindung zwischen diesen und ihren Herrchen oder Frauchen zu schauen. Tiere sind, wenn sie vom Menschen nicht missbraucht werden, offen und ohne Falschheit. [zum Buch]



Lob des Fahrrads
Von Sabrina Wallner
Der Aufbruch in ein neues, erweitertes Bewusstsein zeigt sich in vielen verschiedenen Facetten. Eine davon wird als Hypersensitivität oder Hypersensibilität bezeichnet, wobei nicht immer ganz eindeutig ist, ob diese Eigenschaften als "über-normal" oder als "un-normal" angesehen werden. Sabrina Wallner zeigt in ihrer überaus spannend geschriebenen Studie anhand zahlreicher Fallbeispiele auf, dass das menschliche Bewusstsein über zahlreiche bisher unerschlossene Felder verfügt, auf denen sich außergewöhnliche Fähigkeiten und Begabungen zeigen. [zum Buch]



Das große kleine Buch: Kräuter, die Frauen guttun
Von Michaela Schnetzer
Ob Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre: für jede Lebensphase ist das richtige Kraut gewachsen; das wussten schon unsere Vorfahren, die sich mit der Wirkung der sogenannten "Frauenkräuter" beschäftigten. Michaela Schnetzer hat sich mit diesem alten Wissen befasst und stellt in diesem Buch für jede Lebensphase der Frau wohltuende Tees, beruhigende Kräutermischungen und heilsame Tinkturen zusammen. Mit vielen wertvollen Tipps, wie Sie sich zu jeder Zeit wohl und fit fühlen können. [zum Buch]



Der Sinn von allem, was einst war
Von Erika Isolde Schäfer
Mit dem vorliegenden Buch hat Erika Schäfer ein Grundlagenwerk der Regressionstherapie geschaffen. „Der Sinn von allem, was einst war“ bietet eine detailreiche und anschauliche Einführung in ihre Arbeit, die auch für Laien nachvollziehbar ist. Mit vielen Fallbeispielen und genauen Erläuterungen der therapeutischen Vorgehensweise ist das Buch zugleich ein wertvolles Lehr- und Nachschlagewerk für Therapeuten. [zum Buch]



Orpheus oder die Macht des Urtons
Von Clemens Zerling
ACHSENZEIT. So tauft der Philosoph Karl Jaspers (1883 – 1969) die Ära vom 8. bis 5. Jahrhundert v. Chr.; zu Recht! In jener Zeit setzt die Gesamtmenschheit zu einem Quantensprung an in Richtung Bewusstseinsentwicklung. Bewusstwerdung bedeutet Selbstwerdung. Einzelnen gelingt dabei eine Erfahrung von besonderer Tragweite: Das, was sie sich bislang als höchste geistige Gottheit vorstellen, muss wohl nicht nur irgendwo draußen in den Weiten des Kosmos beheimatet sein. [zum Buch]

Neu bei uns

Mehr neue Produkte