Die Strategie der friedlichen Umwälzung

Eine Antwort auf die Machtfrage

Von Pfluger, Christoph

edition Zeitpunkt, 2019, 122 S., gebunden

ISBN: 9783952395592

11,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Die Frage der Macht ruft nach einer starken Antwort: Die Reformen, die unser Planet so dringend braucht, werden alle verwässert, verzögert oder ins ­Gegenteil verkehrt. Wenn wir Zukunft haben wollen, müssen wir uns den Mächten stellen, die Frieden und ­Gerechtigkeit verhindern.
 
Dies ist der Stoff dieses Buches. Es führt den Leser durch die absurde Konstruktion unseres illusionären Geldes und seines Zwangs, der porentief auf Welt und Menschen wirkt – bis in die letzten Winkel der Natur und unserer Gefühle. Der Irrglaube an den Gott Mammon verschlingt die Politik, die Wirtschaft, die Natur und schließlich den Menschen.
 
Die Strategie der friedlichen Umwälzung identifiziert den großen Gegner und entwickelt Werkzeuge zu seiner Entmachtung. Das Gute daran: Bereits die ersten Schritte bringen Befriedigung und Freiheit.
Es braucht keine Mehrheit und auch nicht viele.
Aber es braucht dich!

Autor/in:

Pfluger, Christoph
Christoph Pfluger (*1954) stieg nach zwei abgebrochenen Studien (Medizin und Rechtswissenschaften) 1980 in den Journalismus ein, schrieb zunächst für die Wirtschaftsseiten größerer Schweizer Tages- und Wochenzeitungen und betreute Verbands- und Firmenzeitschriften. Nach dem vertieften Einstieg in die Problematik des Geldwesens gründete er 1988 den Newsletter »Die neue Wirtschaft«, bei dem er bereits das Prinzip der freien Abo-Beiträge erprobte. 
 
Nach einem Intermezzo als Chefredaktor des Wochenmagazins »Diagonal«, der Tageszeitungen »Der Bund«, »Bieler Tagblatt« und »Solothurner Zeitung« (1989/90) gründete er 1992 das Zweimonatsmagazin »ZEITPUNKT«, das er bis heute herausgibt und bei dem die Leserinnen und Leser ihren Abo-Beitrag frei bestimmen. 
 
1993 half er mit bei der Gründung des »Talent«, der ersten Komplementärwährung der Schweiz und war einer der beiden Initianten des (gescheiterten) Referendums gegen die neuen GATT-Verträge (1994/95). Die Schweiz wäre das einzige Land gewesen, das über diesen wichtigen Globalisierungsschritt hätte abstimmen können.
 
»Das nächste Geld« ist nach zahlreichen Artikeln über Aspekte des Geldsystems das erste Buch von Christoph Pfluger. Der Autor ist Vater von fünf erwachsenen Söhnen, vierfacher Großvater und lebt in Solothurn. Seine Texte zum Thema Geld erscheinen auch auf der Website www.christoph-pfluger.ch.
 



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft