Die Schneekönigin

Ein Märchen in 7 Geschichten

Seh-Sam Verlag Gbr., 11.2015, Hörbuch, 1 CD im aufklappbaren Booklet

ISBN: 978-3-936397-08-6

12,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Die Schneekönigin entführt den kleinen Karl in ihrem Schlitten auf ihr im eisigen Norden gelegenes Schloss. Er ist geblendet von dem Glanz ihrer makellosen Schönheit und Perfektion. Gretchen seine Spielgefährtin, ist verzweifelt wegen seines plötzlichen Verschwindens. Sie entschließt sich, alleine nach ihm zu suchen. Auf ihrer gefährlichen und abenteuerlichen Reise bewegt sie sich durch magische, traumartige Zauberwelten, begegnet eigenartigen Gestalten, findet in Tieren hilfreiche Begleiter...
Wird sie Karl wiedersehen und herausfinden, welches Rätsel die Schneekönigin ihm aufgegeben hat?
 
Die meisten kennen das faszinierende zeitlose Märchen des dänischen Schriftstellers und Dichters Hans Christian Andersen (1805-1875). Die wenigsten kennen vermutlich die ungekürzte Fassung, die es zu einem literarisch ambitionierten Kunstmärchen macht: die poetische Sprache, die rhythmisch gefügten Sätze, die originell beschriebenen Details. Vor allem der Charme des vielschichtigen Erzählstils mit seinen oft witzigen kommentierenden und immer noch zeitgemäßen Bemerkungen macht es so unterhaltsam, dass es nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen Freude bereiten dürfte, der alten Märchenfassung zu lauschen. Die Leitmotive der Zwischenmusiken geben den einzelnen Kapiteln zusätzlich eine stimmungsvolle Note.
 
Mögen die Hauptfiguren in ihren märchenhaften Typisierungen uns heute auch fremd erscheinen, so bleibt doch das problematische Missverhältnis der zwei im Märchen sich gegenüberstehenden Welt- und Lebensanschauungen hochaktuell: Ob in uns oder auf der Bühne des Weltgeschehens, der Konflikt zwischen Verstand und Gefühl ist uns vertraut, ebenso das Bemühen, ihn immer wieder aufs Neue auszuloten. Gretchen überwindet ihn und alle Hindernisse durch die Kraft der ihr innewohnenden kindlichen Liebe.
Claudia M. Brinker



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!