Das Schmerzbuch

Ein Ratgeber zur Selbsthilfe und Selbsttherapie - Über die Einnahme von Medikamenten und über die Frage: ' Warum ich?' hinaus

Von Schau, Maria

J. Kamphausen Verlag, 2007. 119 S. m. zahlr. Farbfotos. 20 cm, Kartoniert

ISBN: 978-3-89901-119-7

14,80 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Sonderangebot (vorher 19,80 Euro - Sie sparen 5,- Euro) Ladenpreis aufgehoben - nur solange Vorrat reicht.

Schmerzen lähmen, frustrieren, machen wütend, schüren Ängste und rauben Kräfte. Dieses Buch macht Mut, sich der Botschaft des Schmerzes zu stellen und ihm damit seine Macht zu nehmen. 13 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter chronischen Schmerzen. Die medizinische Schmerztherapie greift oft zu kurz, um langfristige Linderung zu bringen. Allein mit dem Schmerz und dem Gedanken daran entsteht Hilflosigkeit und Einsamkeit. Aber Schmerzen sind auch wichtige Mitteilungen an uns selbst. Über die Auseinandersetzung mit dem Schmerz können wir in Berührung kommen mit uns selbst.

In diesem Buch finden Betroffene Hilfe zur Selbsthilfe, um den Kreislauf der Schmerzen zu durchbrechen, den Ursachen auf die Spur zu kommen und so dem Schmerz die Macht zu nehmen. Es wird über Schmerzbewältigungstraining, erprobte Begleittherapien und Methoden zur Schmerzbewältigung für Kinder gesprochen. Selbsthilfe macht selbstbewusst, macht mutig, auch wenn es mal Rückschläge gibt.

Autor/in:

Maria Schau, Dr. der Philosophie und Professorin für Pastoralpsychologie arbeitete nach ihrem Studium der Psychologie und Medizin zunächst mit Professor Konrad Lorenz in der Verhaltensforschung zusammen und veröffentlichte mehrere Schriften im In- und Ausland darüber. Im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit wandte sie sich der Hirnforschung und Schmerztherapie zu.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: