Im Paralleluniversum

Eine kosmologische Reise vom Big Bang in die 11. Dimension

Von Kaku, Michio

Rowohlt, 2005. 560 S. 19 cm, Kartoniert

ISBN: 978-3-499-61948-9

14,99 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


In den vergangenen fünf Jahren gab es für Kosmologen und Quantenphysiker zwei markante Einschnitte: den Nachweis einer geheimnisvollen "dunklen Materie" im expandierenden Universum, deren Funktion und Wirkung bislang nicht geklärt werden kann. An ihre Existenz knüpft sich die Frage, was vor dem Big Bang war. Die zweite, revolutionäre Idee ist die so genannte "Multiverse-Theory", eine führende Theorie auf der Suche nach der "Weltformel". Sie besagt, dass unser Universum nur eines von unzähligen ist - in einem Raum von mindestens 11 Dimensionen! Zu jeder Zeit ereignen sich demnach neue Big Bangs und neue Universen entstehen. Diese unser Vorstellungsvermögen sprengenden Gedankenexperimente könnten, wenn sie sich bestätigen, für einen Paradigmenwechsel in der Quantenphysik sorgen und unser Weltbild von der Einzigartigkeit unseres Universums ins Schwanken bringen. Eine faszinierende Idee, die Michio Kaku in laienverständlicher Sprache zu formulieren versteht.

Autor/in:

Michio Kaku, geboren 1947, ist einer der Väter der Stringtheorie und zählt zu den berühmtesten Physikern der Welt. Er arbeitet und lehrt als Professor für theoretische Physik an der City University of New York. Wie Albert Einstein und Stephen Hawking ist er auf der Suche nach der einen Theorie von allem zur Erklärung der fundamentalen Kräfte der Natur.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!