Metaphysische Phänomene

Anleitung für okkulte Kommunikation - Das Arbeiten mit medialen Fähigkeiten nach wissenschaftlichen Kriterien

Von Maxwell, Joseph

BOHMEIER, 208 Seiten

ISBN: 978-3-89094-478-4

19,95 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Die Offenbarungen, die sich auf die Aussagen von Geistern gründen und metaphysische Theorien sind nichts Neues. Schon im Leben der Heiligen finden sich mehrere Beispiele dafür. Das bekannteste ist die Verehrung des heiligen Herzens Jesu. In besonderer Weise begründet wurden die Geistererscheinungen auch durch die selige Marie Alacoque, einer Nonne des 18. Jahrhunderts und durch die von ihr gemachten Enthüllungen. Es ließen sich aber auch noch unzählige andere Beispiele, auch außerhalb des klösterlichen Lebens, finden.
So scheint der Verkehr mit den Geistern zu den religiösen Zeremonien der Shakers zu gehören, und die Mormonen selbst haben wohl auch schon ähnliche Übungen veranstaltet, wie sie bei den Spiritisten gebräuchlich sind. Jérôme Cardan, John Dee, Martinez de Pasqually haben nachweislich mit körperlosen Geistern in Verbindung gestanden und auch von den Rosenkreuzern wird gesagt, sie stünden häufig in Beziehung zu verschiedenen Schutzgeistern. 
Wenn man die Geschichte des menschlichen Denkens verfolgt, so zeigt sich, dass an der ganzen Sache nichts neu ist, außer vielleicht die heutige Verbreitung des Spiritismus. Die Tatsachen also, sind älter als der Spiritismus und der Begriff selbst ist verwirrend, weil das Wort Spiritismus eine weitere Bedeutung hat und eine Hypothese bezeichnet, die zur Erklärung der Tatsachen dienen soll. Die Praxis hat den Ausdruck "psychische Tatsachen oder Erscheinungen" geprägt und es ist zwar auch dieser noch nicht ganz treffend, aber er scheint mir doch den Vorzug zu verdienen, bis wir etwas Besseres haben.
Bei dem gegenwärtigen Stand der Forschungen handelt es sich also nicht so sehr um die Frage, ob der Spiritismus wahr oder falsch ist. Es handelt sich vielmehr um die Feststellung, ob man es bei den psychischen Erscheinungen mit etwas 'Wirklichem' oder mit etwas 'Eingebildetem' zu tun hat.
Ich habe darauf hingewiesen, wie gerade die berufenen Vertreter der französischen Wissenschaft sich nur ungenügend über die Sache informiert haben und das ihre Versuche mangelhaft und ihre Methoden nicht einwandfrei waren. Die reiche Arbeit, die in den Vereinigten Staaten und in England auf diesem Gebiet geleistet worden ist, haben viele außer Acht gelassen. Wenn man meine eigenen Versuche nachprüfen und nach der von mir angegebenen Methode selbst Versuche anstellen will, so werden die von mir festgestellten Ergebnisse sich sicher bestätigen.
Dieses Buch enthält genaue Anweisungen und Erläuterungen zu spiritistischen Sitzungen, zu Parakinese, Telekinese, Lichterscheinungen, geistig-sinnlichen und intellektuellen Erscheinungen etc. und wie man Betrüger und Irrtümer erkennt.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!