Den Kopf an die vibrierende Scheibe gelehnt

Das Produkt wurde zum Wunschzettel hinzugefügt.

Von Richter, Wolfgang

EWK-Verlag, o.J., 125 S., Tb.

ISBN: 978-3-938175-39-2

5,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Lyrik als kunstvolles literarisches Ausdrucksmittel, hat sich längst vom Reim und Versmaß entfernt, neue, eigene Wege gesucht, ist grandios in der totalen Abstraktion des Dadaismus gescheitert, ...doch Lyrik wird solange leben, solange der Versuch unternommen wird, aus Sprache Kunst werden zu lassen.

Wolfgang Richter zeichnet über alle Gedichte hinweg das Bild eines Menschen voller positiver Emotionen, der in der namenlosen Masse unserer Gesellschaft unnahbarer Individualisten vergeblich nach dem Wesen sucht, auf das er seine Emotionen, seine Liebe projizieren kann.

Eine Suche, die vergeblich bleiben muss, weil er selbst nicht in der Lage ist, die Geborgenheit seiner Isolation für länger als eine Nacht zu verlassen. So schweift er von Objekt zu Objekt, vom Begehren zur Begierde, erfährt, ohne Halt zu finden, rauschhaftes Vergnügen und schwebt ständig in der Gefahr, vollständig.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!