Gebete

RK 71 - Psychedelische Gebete nach dem Tao-te-King

Von Leary, Timothy

Edition Rauschkunde, 1981. 108 S., Kartoniert

ISBN: 978-3-930442-99-7

10,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Learys legendäre psychedelische Gebete nach dem Tao-te-King. Mit einem Beitrag von Sergius Golowin (Dichter seines Daseins) und einem Vorwort von Brian Barritt. "Wandlung" ist die Botschaft.

Aus dem Inhalt:
- Vorbereitende Gedichte
- Die Erfahrung der elementaren Energie
- Die Erfahrung biologischer Energie
- Die Erfahrung der Nervensystem-Energie
- Rückkehr: Die Erfahrung der aufgeprägten Welt
- Als Nachwort: Dichter seines Daseins - von Sergius Golowin

Aus dem Stichwortverzeichnis:
- Die 5 Chakren der Sinne: Seh-Chakra, Hör-Chakra, Tast-Chakra, Geruchs-Chakra, Geschmacks-Chakra
- Die 5 Hauptchakras: Ausscheidungs-Chakra, Fortpflanzungs-Chakra, Herz-Chakra, Atem-Chakra, Der Tausendblättrige Lotos
- Kleiner Überblick über die Organ-Chakras
- Ursprung der DNS
- Die Botschaft des Körpers
- Verwandlungs-Übungen
- Das ursprüngliche Licht
- Der Augenblick der Fülle
- Die Nützlichkeit des Nichts
- Die sanfte Kraft jenseits der Pforten
- Woran man das Wirken von TAO erkennt

Aus dem Vorwort:
"Das Tao-te-King ist eine Reihe von neurologischen Botschaften, die vor zweieinhalb Jahrtausenden erstmals ausgestrahlt wurden. Die Psychedelischen Gebete sind die zeitgenössische Form der Entzifferung dieser Signale. Ihre Botschaft ist 'Wandlung'.
Ich stieg den sich windenden Bergpfad über Almora in Nord-Indien empor und blickte auf die grünen Täler, die sich bis zur Tibetanischen Grenze hinzogen. Bald befand ich mich in Kasa Devi, im Aschram Anagarika Govindas. Der Lama hiess mich in einem tropischen Garten, gekleidet mit dem roten Tuch der Kargyüpta Sekte des Mahayana Buddhismus, willkommen....

Es sind Diejenigen, die hohe Dosen von LSD, Meskalin und DMT genommen und das erfahren haben, was östliche Psychologen als "Weisses Licht", "Leere" und "Inneres Licht" bezeichnen....
Der Grund meines Kommens war die Erörterung des Verhältnisses zwischen der psychedelischen Erfahrung und den Stufen des Bewusstseins, die der Lama in seinem Buch 'Die Grundlagen der Tibetanischen Mystik' beschrieben hatte.....
Diese Gebete sind eine poetische Widergabe des Zustandes der Wandlung in der Entwicklung des Nervensystems ... Wir müssen in die Vergangenheit eintauchen, bevor die Zukunft entschieden werden kann. Leary ging zu Lao-Tse, und zusammen schufen sie die Psychedelischen Gebete als einen neurologischen Psalm zur Vervollkommnung des Nervensystems."



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft