Leitwölfe sein

Liebevolle Führung in der Familie

Von Juul, Jesper

Beltz, 9. Aufl. 2018. 232 S. 22.0 cm, GEB

ISBN: 978-3-407-86503-8

18,95 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Kindern kann nichts Besseres passieren als Eltern, die liebevoll ihre Führungsrolle in der Familie wahrnehmen. Klare Entscheidungen treffen, dabei auch Unpopuläres durchsetzen und zu einem zeitgemäßen Autoritätsverständnis finden - der erfahrene Familientherapeut Jesper Juul ermutigt Mütter und Väter, einen Führungsstil zu entwickeln, an dem alle wachsen: Kleinkind, Teenager und nicht zuletzt die Eltern selbst. Die Neuausgabe wurde um Gespräche zu Schlafproblemen, Schulstreit und andere Fragen, die eine klare Führung der Erwachsenen verlangen, erweitert.

"Ade, Kuschelkurs!" Der Spiegel, Kerstin Kullmann, 30.1.2016

"Das Buch ist trotz der eingestreuten Fallbeispiele weniger ein herkömmlicher Erziehungsratgeber als eine Gesellschaftsanalyse. Juul versucht zu ergründen, wo die Probleme heutiger Eltern und ihrer Kinder liegen und woher diese kommen. Auch Lösungen hält der Erziehungsexperte parat, wobei er sich in "Leitwölfe sein" vor allem auf die Haltung der Erwachsenen gegenüber ihren Kindern konzentriert." Heike Le Ker, Spiegel online, 1.2.2016

""Hört auf, eure Kinder zu verhätscheln." Der Familientherapeut Jesper Juul appelliert an Eltern, wieder die Führung in der Familie zu übernehmen." Seraina Kobler, Neue Zürcher Zeitung, 14.2.2016

"Der Therapeut schreibt von unzähligen Beratungsgesprächen geprägte kluge Sätze: "Das Wohl von Kindern hängt davon ab, wie es allen in der Familie geht - als Einzelperson und als Gemeinschaft." Marion Meier-Rietdorf, N24.de, 1.3.2016

"Jesper Juul formuliert in seinem "Leitwölfe"-Buch eine Vision für die Gesellschaft: Wenn sich in den Familien eine bessere Führungskultur etabliert, lassen sich die Lebensbedingungen für alle verbessern. Für Eltern gelten wie für Manager und Politiker: Führung darf nicht mit Macht verwechselt werden." Tanja Zech, T-Online, 8.2.2016

"Bei der Erziehung sollen Eltern ruhig selbstbewusst die Führungsrolle übernehmen. Auch wenn das zu Konflikten führe, sagt Erziehungsexperte Jesper Juul in seinem neuen Buch." Rosa Schmidt-Vierthaler, Die Presse am Sonntag, 14.2.2016

"Der bekannte dänische Familienberater schöpft sein Wissen aus 40 Jahren Berufserfahrung. Seiner unaufgeregten Art zu argumentieren folgt man gern." Buchjournal EXTRA, 1.2.2016

"Das anregende Buch ist kein simpler Ratgeber, sondern überlässt es dem Leser, die passenden Schlüsse zu ziehen." Hörzu, 24.3.2016

"Die im Buch enthaltenen Tipps und Lösungsvorschläge zielen darauf, einen Führungsstil zu entwickeln, an dem alle wachsen können: Kleinkinder, Teenager und auch die Eltern." Bio,1.4.2016

"Juuls Fazit: "Leitwölfen in einer modernen Gesellschaft geht es darum, sowohl die persönliche Integrität derer, die sie führen, als auch die eigene nicht zu verletzen"" Liane Pircher, Irene Rapp und Michaela Spirk-Paulmichl, Tiroler Tageszeitung Magazin, 15.5.2016

Autor/in:

Juul, Jesper

Jesper Juul, 1948 in Dänemark geboren, ist Lehrer, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Bauchautor. Er war bis 2004 Leiter des "Kempler Institute of Scandinavia", das er 1979 gründete. Nach dem Studium der Geschichte, Religionspädagogik und europäischen Geistesgeschichte arbeitet er als Heimerzieher und später als Sozialarbeiter. Er entwickelte eine eigenständige Therapie- und Beratungsform, handlungsorientiert und praxisnah. Weiterhin wirkte er als Ausbilder für Familientherapie in Kroatien und Bosnien und leistete dort auch therapeutische Arbeit in Flüchtlingslagern. Er ist "gelernter Vater" eines heute erwachsenen Sohnes und lebt in Kopenhagen und Zagreb.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!