Hypokrates

Das Produkt wurde zum Wunschzettel hinzugefügt.

Wenn die Gier zum Verhängnis wird. Der Wirtschaftskrimi

Von Gärtner, Michael

Vive! Verlag, 2009. 302 S. 21 cm, Gebunden

ISBN: 978-3-939912-09-5

24,70 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


14 Tage im Leben eines Versicherungs- und Finanzkonzerns.

Wenn Gier nach Geld, Macht und Anerkennung sich zu einem perfiden Gerüst aufbaut, das mit Betrug, Veruntreuung und sogar Mord Richtfest feiert. Wenn diese Gier ein Luftschloss nach dem andern hervorbringt, das nach außen edel und vertrauenerweckend strahlt, innen jedoch nach Fäulnis und Korruption schmeckt. Und wenn sich einige Accessoires in völlig substanzlosen, gleichwohl aber mit vergifteten Böden ausgestatteten Räumen zu einem vagen Bild vereinen, das nur einen winzigen Ausschnitt unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft, unserer Welt spiegelt - dann ist es an der Zeit, dass ein gewiefter Querdenker wie der Erste Hauptkommissar Maarten Gerber Leichen nicht nur obduzieren lässt, sondern sie aus dem Keller ans Licht der Öffentlichkeit bringt.

Es rauscht vernehmlich im Blätterwald, als den riesigen international agierenden Hamburger Finanzkonzern mit dem Glück verheißenden Namen Fortuna jede Fortune verlässt. Fortuna im Pech titeln nicht nur Boulevardzeitungen, als drei Angestellte des Versicherungsgiganten auf spektakuläre Weise den Tod finden, wobei die Morde an einem Referenten der Hypothekenabteilung und am Lebensversicherungsvorstand nahezu zeitgleich passieren. Perfide und durchtrieben-intelligent das eine Verbrechen; brachial, animalisch, gar bestialisch das andere.

Nach außen spiegelt die Konzernfassade aus Stahl und Glas Seriosität und Vertrauen. Innen spielen sich lange unbemerkt abgrundtiefe Machenschaften ab. Finanzchef Dr. Arne Rentbeer setzt in einem noch ungeahnt weitreichenden Hypothekenbetrug auf Max Meister, der schon öfter detektivisches Talent bewiesen hatte. Doch kaum hat der junge Abteilungsleiter seine Ermittlungen aufgenommen, findet man Rentbeers Sohn tot auf. Unter mysteriösen Umständen. Ein Unfall angeblich

Von nun an arbeitet Meister mit der parallel ermittelnden Hamburger Kripo zusammen. Mit dem Ersten Hauptkommissar Maarten Gerber und seinem Team vom 3. Kommissariat für Kapitaldelikte. Alle gehen bei ihren Recherchen über Gewohntes weit hinaus und können die Fäden der anfangs sehr unterschiedlichen und verbindungslosen Fälle zu einem überraschenden Erkenntnisstrang knüpfen. Nun ja, fast!



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!