Die Wiedergeburt des Goldenen Zeitalters

Visionen alter Kulte, Rituale und Zeremonien

Von Ritz-Valentin, Marion

Neue Erde, 2009, 240 S., Paperback

ISBN: 978-3-89060-535-7

14,95 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Jäh an das Feuer von Schamaninnen versetzt, beginnt mit diesem Erlebnis für Marion Ritz-Valentin eine spannende Entdeckungsreise und ein Einweihungsweg auf mehreren Ebenen: Rückerinnerungen an ein Leben vor 5000 Jahren, Botschaften von sibirischen Schamaninnen und eigene Forschungen anhand von Schriften und Überlieferungen. Immer auf der Suche nach einer Welt, die es einst gegeben haben muss, in der es noch keinen Kampf der Geschlechter und keine Angst gab und die zugleich für die Zukunft unsere einzige Hoffnung ist.

Erdbeben, Stürme, Flutwellen: Viele Menschen spüren, dass die Belastung der Erde dabei ist, einen kritischen Punkt zu überschreiten. Die Gegenbewegung kommt zögerlich, die Zeit drängt.
Wie kann sich das Bewusstsein der Menschen ändern?
Sind wir zu retten oder sollten wir besser untergehen?
Sind wir ein Fehler der Natur?
Oder sind wir Kinder der Erde?
In dieser unsicheren Situation drängen mit Macht Informationen alter Kulte in unser Bewusstsein. Sie kommen aus der Früh - geschichte der Menschheit und erreichen breite Bevölkerungskreise. Es geht um weibliche Spiritualität, Anbindung an die Schöpfungsgeschichte der Erde und Heiligung der Sexualität. Die Erde ruft um Hilfe, und gleichzeitig bietet sie uns Hilfe an, indem sie Visionen und Traumbotschaften übermittelt, die uns Menschen zeigen, wie wir den nächsten Entwicklungsschritt gehen können. Auf verschiedenen Stellen der Erde kommen zur Zeit Informationen in das Bewusstsein der Menschen, die ähnliche Botschaften enthalten:
1. Es gab um die Erde früher eine goldene Gitternetzstruktur, die zerstört wurde. Dieses goldene Gitternetz muß wieder aufgebaut werde. Die Knotenpunkte sind Menschen.
2. Alle Leiden sind durch das blaue Licht, das aus dem Herzen strömt, zu heilen.
3. Es gibt kein Gut und kein Böse. Licht und Dunkel sind gleichwertig.
4. Die Erde ist ein lebendiger Organismus. Sie hat Teil an uns, und wir sind ein Teil von ihr.
5. Die Erde braucht unsere Hilfe, so wie wir ihre Hilfe brauchen – gerade jetzt.
6. Der weibliche Aspekt muss in unsere Vorstellung von Göttlichkeit integriert werden. Sexualität muss wieder heilig werden



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft