Wir können es besser

Wie Umweltzerstörung die Corona-Pandemie auslöste und warum ökologische Medizin unsere Rettung ist

Von Arvay, Clemens G.

Quadriga-Verlag, 1. Aufl. 2020. 224 S. 215 mm, GEB Maße: 13.5 x 21.5

ISBN: 978-3-86995-103-4

20,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Erst durch negative Umwelteinflüsse konnte COVID-19 zur Pandemie werden. Die Corona-Krise ist für Clemens Arvay daher Symptom für ein viel größeres Problem: für einen Lebensraum, der uns Menschen krankmacht. Schon heute wissen wir: Feinstaub verstärkt nicht nur Corona-, sondern auch Influenza-Infektionen und bringt so weltweit Hunderttausenden jährlich den Tod. Luft- und Lichtverschmutzung führen zu einem rasanten Anstieg von Krebserkrankungen, und sogar der Abrieb von Autoreifen hemmt unsere Immunfunktion. Arvay fordert eine ökomedizinische Revolution des Gesundheitswesens - und zeigt, was jeder Einzelne tun kann, um gesund zu bleiben.

Autor/in:

Clemens G. Arvay, geb. 1980, studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Als Agrarbiologe und freischaffender Sachbuchautor beschäftigt er sich mit nachhaltigen und sozial verträglichen Formen des Landbaus und der Lebensmittelproduktion. Er unterrichtet ökologische Landwirtschaft an der Fachhochschule Joanneum in Graz und ist Mitglied im renommierten österreichischen Forum Wissenschaft & Umwelt. Mit seinen fachlich exzellenten Reportagen und Büchern hat sich Arvay einen Namen als einer der gegenwärtig wichtigsten investigativen Journalisten im Agrarbereich gemacht.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!