Über das Initiatische

Von Evola, Julius

AAGW Gnostika, 1998, 318 S., 21,5 x 15,5 cm, gebunden, Leinen

ISBN: 978-3-937592-09-1

19,80 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


… ist eine Sammlung eingehender esoterischer Untersuchungen von Julius Evola, welche in der bekannten Klarheit zum Teil erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht werden. Julius Evola, Leiter der magischen Gruppe von UR, Fachmann für antikes und fernöstliches Mysterienwissen, bedeutender Kulturphilosoph und Dadaist gehört zu den wenigen Kennern der wichtigsten initiatischen Gruppierungen. Über das Initiatische ist eine Empfehlung für jeden, der besser und gründlicher über die Hintergründe esoterischer Arkana informiert sein möchte. Zwei ausführliche Beiträge von Dr. H. T. Hansen – „Mircea Eliade, Julius Evola und die Integrale Tradition“ und „Julius Evola und Karlfried Graf Dürckheim“ – in denen die Beziehungen von Evola zu dem bekannten Religionswissenschaftler Mircea Eliade und dem Begründer der „initiatischen Therapie“ Karlfried Graf Dürckheim eingegangen wird. Erstmals in deutscher Sprache werden hierüber Dokumente und zum Teil noch nie veröffentlichte Briefe aufgearbeitet. Die ausgewählten Untersuchungen von Julius Evola tragen ihr Übriges dazu bei, diesen Sammelband als wichtigen Beitrag zu einer wirklichen Esoterik zu bewerten.

„ … in einer transzendent metaphysischen Erfahrung sei kein Raum für Zeitlichkeit im gewöhnlichen Wortsinne. Auf dieser Ebene läßt sich von den Ereignisssen sagen: sie ‚geschehen‘ nicht, sie sind.“ (Auszug)

Autor/in:

(1898–1974) Italienischer philosophischer, kultur- und religionshistorischer, esoterischer und politischer Schriftsteller. Dichtwerke und theoretische Schriften machen ihn zum Mitbegründer des italienischen Dadaismus. Nach Beendigung seiner provokanten künstlerischen Tätigkeit Aufbau eines eigenen philosophischen Systems, das er nach Novalis "Magischen Idealismus" nennt. Intensives Studium westlicher (Magie, Alchemie) und östlicher (Taoismus, Tantrismus) esoterischer Systeme. Von der Idee der "Integralen Tradition" beeinflusst. Versucht, in den geistig-politischen Kampf des Faschismus einzugreifen und ihn in einem sakral-imperealen Sinn zu beeinflussen. Kennzeichnend für sein gesamtes Schaffen ist sein Drang nach Überhöhung der bloß menschlichen Existenzweise und seine radikale Ausrichtung nach transzendenten Prinzipien, die er auch "immanent" wahrnimmt. 



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft