Den Idealpartner finden und behalten, MP3 (Download)

Von Wessbecher, Harald

Dynamis Verlag

ISBN: 978-3-948204-24-2

Optionen:

Dateiformat:  

12,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Wann entsteht die Möglichkeit einen Menschen zu lieben? Ich kann nur einen Menschen lieben, wenn ich ihn verstehe. Einen Menschen zu verstehen, heißt ihn zu begreifen, zu wissen: Wie ist er? Wie denkt er? Wie fühlt er? Wie sieht er die Welt? Was braucht er? Was bewegt ihn? Dazu muss ich ihn tief und gründlich beobachten, und das braucht Zeit. 
 
In den meisten zurzeit üblichen Partnerschaften achtet der eine nicht darauf wie der andere ist, sondern achtet eher darauf, was er vom anderen bekommen kann. Solange ich nur jemanden suche, der für mich sorgt, für mich da ist, bleibt überhaupt kein Raum dafür da den anderen zu verstehen. Und eigentlich interessiert's mich auch nicht so sehr, weil ich mehr darauf fokussiert bin, was ich kriegen kann. 
 
Harald Wessbecher: „Um überhaupt für eine Partnerschaft oder andere Menschen liebesfähig zu sein, muss ich einen Punkt in meinem Leben erreicht haben, wo ich sagen kann, dass ich überhaupt keinen anderen Menschen brauche. Ich bin aus eigener Kraft in der Lage mir ein schönes Leben zu machen. Ich alleine kann so leben, dass ich Freude am Leben habe, Freude an anderen Menschen, Freude an dem was ich tue. Ich brauche keinen bestimmten Menschen, ich bin alleine fähig so zu leben, dass ich begeistert bin von mir und dem Leben, das ich führe. Wenn ich sagen kann, ich bin frei, ich brauche keinen bestimmten Menschen, dann kann ich mir die Freiheit geben in Ruhe andere Menschen zu beobachten, tief in sie einzudringen mit dem Wunsch, ich will sie verstehen, ich will sie begreifen. Dann entdecke ich wieviel Liebenswertes in einem Menschen vorhanden ist. Das entdecke ich erst dann, wenn ich mir die Mühe mache, nicht darüber nachzudenken was ich brauche, sondern über den anderen nachzudenken, was er vielleicht braucht.“
 
Aber: Da ich niemanden brauche und alleine glücklich sein kann, würde ich gerne jemanden an meinem Glück, an meiner Art zu leben teilhaben lassen. 

Anhören

Hörprobe 1
Hörprobe 2

Autor/in:

Wessbecher, Harald
Harald Wessbecher erforschte seit seiner Kindheit in Bewusstseinsreisen und außerkörperlichen Erfahrungen die gestaltenden und wahrnehmenden Fähigkeiten und Möglichkeiten menschlichen Bewusstseins. Nicht nur in wissenschaftlichen Instituten, sondern auch für Polizei und Bergwacht als Helfer bei der Suche nach vermissten Personen zeigte er die praktische Anwendbarkeit solcher Fähigkeiten.
 
Während über 30 Jahren war es sein Anliegen in Vorträgen, Seminaren und persönlichen Beratungen zu zeigen, wie wir alle wieder in Kontakt mit unserem Wesen, unserer Grundpersönlichkeit kommen und somit auch mit unseren oft noch ungenutzten Bewusstseinskräften. Damit lässt sich unser ganzes Potenzial entfalten für mehr Gesundheit, Erfolg und Lebensqualität, für mehr Sinn, Tiefe und Gottverbundenheit. Dieses Wissen vermittelte er in seiner DES-Methode (Dynamische Entfaltung des Selbst), um die individuelle Entwicklung und Entfaltung der Menschen zu fördern, was ihm besonders am Herzen lag.
 



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!