Ganzheitliche Shiatsu-Therapie

Synthese aus östlicher und westlicher Körpertherapie

Von Butz-Bergau, Sieglinde

Pflaum, 2006. 447 S. m. zahlr. Abb. 24 cm, Kartoniert

ISBN: 978-3-7905-0929-8

42,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Der Begriff "Shiatsu" kommt aus dem Japanischen und bedeutet in der Übersetzung: "Shi" - Finger und "atsu" - Druck, also Fingerdruck. Es handelt sich um eine spezielle Form der Akupressur, die auf den Grundlagen der chinesischen Medizin in Japan entwickelt wurde. Shiatsu ist eine Regulationstherapie. Durch Druckbehandlung entlang der Energieleitbahnen, der Meridiane, wird der Energiefluss angeregt und harmonisiert. Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden dadurch unterstützt und so eine Heilung von "innen heraus" gefördert.
Ähnlich den Wirkungsweisen der Akupunktur kann Shiatsu schmerzlindernd, entspannend und beruhigend oder auch belebend und aktivierend wirken. Shiatsu-Behandlungen dienen primär der Gesunderhaltung. Sie unterstützen aber auch in Phasen der Rekonvaleszenz und fördern entsprechend der Wirkungsweise bei bestehenden Erkrankungen den Heilungsprozess. Shiatsu ist als Komplementär-Therapie in fast allen klinischen Bereichen anwendbar.
Die ganzheitliche Shiatsu-Therapie, die die Autorin in diesem umfassenden Praxislehrbuch vorstellt, ist eine gelungene Synthese aus östlicher und westlicher Körperarbeit. Primär eine eigenständige Methode kann sie problemlos mit anderen naturheilkundlichen oder physiotherapeutischen Behandlungen kombiniert werden.
Das Buch beschreibt eingehend und nachvollziehbar die philosophischen Hintergründe und Denkweisen der Traditionellen Chinesischen Medizin, auf der auch Shiatsu beruht, und zeigt ausführlich die Behandlung der einzelnen Meridianverläufe mit den entsprechenden Grifftechniken. Eine Fülle von Fotos macht das Buch für Shiatsu-Anhänger und -"Profis" zum wertvollen Erfolg.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!