connnection spirit 01-02/13

Ken Wilber

Connection AG

9,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Ken Wilber und die Integrale Bewegung

Der große Held der spirituellen Avantgarde ist Ken Wilber. Wegen einer Stoffwechselerkrankung seit Jahren stark eingeschränkt, scheint er den Höhepunkt seines kreativen Schaffens hinter sich zu haben. Er hinterlässt uns die erste ernst zu nehmende »Theorie von allem« der Postmoderne – endlich ein System, das Wissenschaft und Mystik integriert – und eine Bewegung, die in seine Fußstapfen tritt, weiterforscht und seine Thesen anwendet

  • »Ich bin ein Handwerker«. Der Karikaturist Gerhard Mester über seine Arbeit
  • »Eine Theorie von allem«. Wolf Schneider über Ken Wilbers Genie, Größenwahn und intellektuelle Schärfe
  • Ken Wilbers integrale Theorie und Praxis. Eine Einführung von Michael Habecker und Katharina Ceming
  • Spirituelle Krankheiten. Torsten Brügge nennt Fallen, Sackgassen und Irrwege, die einem auf dem spirituellen Weg begegnen können
  • »Ich bin die Wolken«. Der Denker Ken Wilber verweist auf das Undenkbare
  • No-Mind versus Integral-Mind. Torsten Brügge über die Vorzüge und Gefahren des Integralen Modells
  • Das Integrale Modell. Torsten Brügges Schaukarte nach Ken Wilber (IV)
  • Hat die Integrale Bewegung einen Schatten? Maxim Korman sprach mit Frank Visser, einem enttäuschten Wilber-Fan
  • Integral? Johannes Heinrichs untersucht den Denkansatz von Ken Wilber aus der Sicht des deutschen philosophischen Idealismus
  • Blick in das große Mysterium. Der bayerische Sufi Ingo Taleb-Rashid im Gespräch mit Wolf Schneider
  • Johannes XXIII. – ein Papst mit Humor. Alfred Kirchmayr über den »vatikanischen Systemfehler« des Konzilspapstes
  • Karl. Gabriele Palm über einen Naturfreund und Wurzeltyp auf der Reise zu sich selbst
  • Wo sind die wahrhaft Liebenden? Ein Briefwechsel zwischen ReinO Kropfgans und Ursula Huber über den Geschlechterkampf und seine Auflösung
  • Inspirationen in Weimar. Barbara Strohschein berichtet von den »Weimarer Visionen 2012«



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: