Teilnahme am Aufforstungsprojekt von „Grüne Erde“

15. Dezember 2017

Seit Anfang des Jahres 2017 unterstützt der Synergia Verlag (inklusive seiner Editionen Hier & Jetzt, Rauschkunde, Zhandao, Sentovision, und dem Wolfbach Verlag) das Aufforstungsprogramm von „Grüne Erde“. Lange haben sich die Verleger Gedanken gemacht, wie sie als papierverbrauchender Betrieb der Natur einen Teil zurückgeben können.

Der Konflikt bestand darin, dass es als kleiner Betrieb mit viel Aufwand verbunden wäre, selbst so ein Projekt auf die Beine zu stellen und der Tatsache, dass es ein gesundes Misstrauen gegen die „großen“ Spende- und Umweltschutzorganisationen gibt.

Wenn Sie sich fragen, woher dieses Misstrauen stammt, möchten wir Ihnen das „Schwarzbuch WWF“, von Wilfrid Huismann, ans Herz legen. Es ist für jeden spannend, der ein Interesse daran hat zu erfahren, wie mit Spendengeldern umgegangen wird.

Mit dem Aufforstungsprojekt von „Grüne Erde“ hat der Verlag einen tollen Partner gefunden. Für jede Palette Bücher wird ein Baum gepflanzt – weit mehr, als für die Herstellung verbraucht wird. Dies geschieht direkt über „Grüne Erde“, ohne viel Bürokratie oder Mittelsmänner.

Die Beschreibung des Projekts von „Grüne Erde“ selbst:

Im Frühsommer 2007 konnten wir Ihnen berichten, dass Grüne Erde 31 Hektar Bergregenwald in der brasilianischen Region Mata Atlantica erworben hat. „Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren 30.000 bis 35.000 Bäumchen zu setzen um das Grüne Erde-Grundstück komplett als Regenwald zu renaturieren“, sagt Kuno Haas, Grüne Erde Geschäftsführer und Projektleiter. Das staatliche, brasilianische „Instituto Terra“, von dem wir einen Teil der Pflanzen beziehen, hat uns ein wissenschaftliches Gutachten darüber erstellt, welche Pflanzen wo und in welcher Mischung anzusetzen sind, um für ein ausgewogenes, der Regeneration des Urwalds dienliches, ökologisches Gleichgewicht zu sorgen. Das Gebiet wird unter strengsten Nationalpark-Kriterien als privater Nationalpark geführt. Das Aufforstungsprojekt ist eine vollkommene Non-Profit-Aktion der Grünen Erde.

Auf Google-Earth finden Sie die Grüne Erde Aufforstungsfläche unter der Position 20,17938 S, 40,55283 W. Knapp daneben (nord-östlich) erkennt man das Wohnhaus unseres Mitarbeiters Zilvaldo Kempin, der dort mit Frau und Tochter lebt sowie die kleine Cafe-Plantage (natürlich biozertifiziert).

Diese Transparenz, und das ein wissenschaftliches, unabhängiges Institut zu Rate gezogen wurde, damit auch SINNVOLL gepflanzt wird, hat letztendlich vom Projekt überzeugt. Damit leisten auch Sie mit jedem Buch, das Sie bei uns vom Synergia Verlag und den Editionen Hier & Jetzt, Rauschkunde, Zhandao, Sentovision, und dem Wolfbach Verlag bestellen, einen Beitrag um das ökologische Gleichgewicht auf der Erde zu bewahren. Hierfür danken wir Ihnen von Herzen!

Urkunde des Synergia-Verlags für gespendete Bäume


« Alle Blog-Einträge