Crowdfunding: #verlagegegenrechts

28. Dezember 2017

Momentan läuft eine Crowdfunding-Kampagne des Bündnisses „#verlagegegenrechts“, das es sich zum Ziel gesetzt hat für die Buchmesse in Leipzig 2018 ein klares Zeichen zu setzen. Dafür wollen sie Aufklärungsmaterial auf der Messe verteilen, Podiumsdiskussionen abhalten und bei rechten Veranstaltungen Präsenz zeigen.

Sie „wollen die Präsenz völkischer, nationalistischer und antifeministischer Verlage nicht wort- und tatenlos hinnehmen“ und können jede Unterstützung gut gebrauchen. Wenn auch Sie der Meinung sind, dass es sich lohnt etwas gegen den Rechtsruck der Gesellschaft zu unternehmen, gibt es die Möglichkeit zu spenden – auch Kleinstbeträge machen einen Unterschied.

In unserem Blogartikel „Buchmesse 2017 – aufgeheizte Stimmung“ haben wir ja schon kurz über die Konsequenzen gesprochen, die die stärkere Präsenz der Rechten zur Folge hatte… Es darf einfach nicht sein, dass es auf Buchmessen zu offener Gewalt und Hass kommt!

Hinter dem Bündnis #verlagegegenrechts stehen 45 Verlagen und über 100 Einzelpersonen und Initiativen.
Pressekontakt: verlagegegenrechts@gmail.com

Wer die Kampagne unterstützen möchte, bitte HIER klicken. 🙂


« Alle Blog-Einträge